• MW Interior

Stahl, Edelstahl, Kunst - das gehört zusammen!

Die wunderschönen Objekte von MW Interior werden in der Manufaktur MWE Edelstahl gefertigt. Dort sehen wir Edelstahl mit Kunst in enger Verbindung. Wir empfinden unsere Interior-Objekte als Kunstwerke. Aber wir sind nicht die Einzigen, die Edelstahl und Kunst verbinden.


Die "Bohne"

Zahnschmerzen plagten den Bürgermeister von Chicago, Richard M. Daley, also suchte er seinen Zahnarzt auf, und was er vom Fenster aus sah, so geht die Legende, habe sein Unwohlsein eher noch verschlimmert. Er schaute auf ein verdrecktes Gelände mit tiefgelegten Bahngleisen und Abstellplätzen für Autos - direkt gegenüber dem Chicago Cultural Center und unmittelbar neben dem Art Institute of Chicago, einem der großen Kunstmuseen der Welt.

Cloud Gate in Chicago

„Dort muss ein Park hin und kein Parkplatz“, soll deshalb der Bürgermeister gesagt oder doch zumindest gedacht haben. Also wurde das gesamte Areal mit Betonplatten überdacht, eine Hügellandschaft aus Styropor geformt, Erde gestreut, Blumen gepflanzt, Promenaden entstanden, ein Wasserbecken lockert das alles auf, ein Konzertpavillon nach Entwürfen von Frank Gehry errichtet – und der Millennium Park war geboren, eine kleine Wunderwelt. Das Herzstück der Anlage, die riesige Plastik „Cloud Gate“ des indisch-englischen Bildhauers Anish Kapoor, wurde zum neuen Wahrzeichen der Stadt.

Keine Sehenswürdigkeit Chicagos wird wohl so häufig fotografiert wie diese Blase aus Edelstahl, nahtlos und kratzerfrei und stets auf Hochglanz poliert seit ihrer Enthüllung im Mai 2006 - zwei Jahre nach der Eröffnung des Parks. Die Bürger der Stadt nennen ihr Gate liebevoll „Bean“ genannt, Bohne.

Trotz der überwältigenden Dimensionen mit einer Breite von zweiundzwanzig und einer Höhe von elf Metern und trotz des bedrückenden Gewichts von hundertfünfundzwanzig Tonnen strahlt das Monument erstaunliche Leichtigkeit aus, fast, als könnte es jeden Moment vom Boden abheben und zum Himmel schweben

#CloudGate #Bohne #MilleniumPark


The Sun Voyager

Sonnenfahrt ist eine Skulptur in Reykjavík, Island, die vom Künstler Jón Gunnar Árnason (1931–1989) im Jahre 1986[1] geschaffen wurde.

An der nördlichen Küstenstraße Sæbraut in Reykjavik befindet sich die Skulptur Sólfar - Sonenfahrt . Sie zeigt zum Sonnenuntergang im Norden, wodurch sich der Name erklärt. Aus Edelstahl bestehend, stellt sie ein Wikingerschiff dar und gehört zu den meist fotografierten Kunstwerken in Reykjavík.


#solfar #sonnenfahrt #reykjavik



Seit 50 Jahren in St. Louis – der Gateway Arch

Anfang des 18. Jahrhunderts erteilte Präsident Jefferson (1743-1826) Captain Lewis und William Clark den Auftrag zur ersten amerikanischen Überlandexpedition. Am 14. Mai 1804 soll dann die Expedition gestartet sein, genau an der Stelle, an der heute der Stahlbogen in den Himmel ragt.



Der Bogen, der auch das „Tor zum Westen“ genannt wird, soll angeblich bewusst das Wetter beeinflussen – und vielleicht sogar Ufos anlocken.

Der „Gateway Arch“ ist Teil des „Jefferson National Expansion Memorial“ und hat enorme Ausmaße. Der Bogen ist 192 Meter hoch, besteht aus Stahl und besitzt im Inneren sogar Aufzüge.

Der gesamte Bogen ist so konzipiert, dass er von einem einzigen Bauteil am höchsten Punkt zusammengehalten wird. Das Tor wurde 1968 eingeweiht und kostete 13 Millionen Dollar.






Ihr seht also, Stahl, Edelstahl und Kunst können etwas unvergleichlich Schönes erschaffen. Modern, rustikal, futuristisch - alles ist möglich.

Und bei MW Interior versuchen wir, dieses Erschaffen unvergleichlicher Schönheit fortzusetzen, in dem wir außergewöhnliche Design-Objekte entwickeln, die durch ihre Individualität schon fast an Kunstwerke grenzen ...


#GatewasArch #StLouis #TorzumWesten #bogen

54 Ansichten

KONTAKT

CONTACT

Fon: +49 25 82-99 60-0
Fax: +49 25 82-99 60-128
Mail: info@mwe.de

  • Facebook - Grey Circle

Am Steinbusch 7
48351 Everswinkel
Deutschland

Anfrage

REQUEST

HINWEIS ZUM DATENSCHUTZ
Ihre personenbezogenen Daten werden nur zur Bearbeitung dieser Anfrage genutzt. Sie werden nicht an Dritte übermittelt oder andersweitig verwendet. Grundlage sind die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telekommunikationgesetzes.