• MW Interior

Vom Roheisen zum Edelstahl - Teil 1

Wie entsteht aus Roheisen unser heutiger Edelstahl? Wir dachten uns, das ist nicht nur für uns interessant. Also werden wir Ihnen in den nächsten Tagen näherbringen, wie aus Roheisen Edelstahl entsteht.



Alles Handarbeit - urzeitliche Eisengewinnung

Die ersten Brennöfen gab es ca. 1500 v. Chr.


Rösten des Erzen

Im Laufe der technischen Entwicklung der Menschheit gab es viele verschiedene Methoden, Eisen zu gewinnen.

In den Anfängen wurde das Eisen den Eisen-Nickel-Verbindungen aus Meteoriten oder dem besonders ergiebigen Raseneisenstein entnommen.






Zerkleinern des gerösteten Erzes

Das mühsam gewonnene Eisenerz wurde als Erstes geröstet und dann von Hand zerkleinert. Dieser Vorgang auf einem Röstbett oder in einem Röstofen reinigte die Erze durch die Verdampfung von Wasser und Schwefelbestandteilen. Hierzu erhitzte man das Erz bis kurz vor dem Schmelzpunkt.


In den ersten Röstöfen wurde unter großer Hitze das Raseneisenerz in Eisenoxid umgewandelt. Nach dem Rösten wurde das Erz zur Weiterverarbeitung zerkleinert (Pochen).



Schlackegrube


Für den Ofen hob man zunächst eine Schlackegrube aus. Über dem mit Ästen und Zweigen gefüllten Loch modellierte man einen Lehmschacht. Dieser musste vor dem Reduktionsprozess vorgebrannt werden.







Ausbrennen des Ofens

Der brennende Ofen wurde nun mit dem zerkleinerten Eisenerz und zuvor gelagerter Holzkohle schichtweise aufgefüllt (Beschicken).

Im Ofen fand nun bei 1200 bis 1300 °C die Reduktion statt.


Dabei floss die eisenarme Schlacke in die Grube (Rinnen/Rennen).

Ein schlackehaltiger Eisenklumpen blieb im zentralen Bereich der Grube übrig.









Zerschlagen des Ofens

Um an das Eisen zu kommen, zerschlug man den Ofen.














Ausschmieden des Eisens

Die sogenannte Luppe (Eisen) wurde nun herausgebrochen, weiter erhitzt und ausgeschmiedet.








Im zweiten Teil unserer Dokumentation erfahren Sie dann, wie es mit den Hochöfen weiterging und was die für die moderne Stahlgewinnung bedeuteten.


Roheisen

#roheisen #eisenbearbeitung #mwe #qualitätausleidenschaft #stahlgewinnung #stahlbearbeitung #manufaktur #hochöfen #stahlwerke

KONTAKT

CONTACT

Fon: +49 25 82-99 60-0
Fax: +49 25 82-99 60-128
Mail: info@mwe.de

  • Facebook - Grey Circle

Am Steinbusch 7
48351 Everswinkel
Deutschland

Anfrage

REQUEST

HINWEIS ZUM DATENSCHUTZ
Ihre personenbezogenen Daten werden nur zur Bearbeitung dieser Anfrage genutzt. Sie werden nicht an Dritte übermittelt oder andersweitig verwendet. Grundlage sind die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telekommunikationgesetzes.